Risikomanagement

Die Hauptfunktionalität von SIX x-clear AG als zentrale Gegenpartei (CCP) besteht darin, die bilateralen Gegenparteirisiken auszuschliessen. Dazu werden die Risiken effektiv und transparent identifiziert, quantifiziert und überwacht. SIX x-clear AG verwendet verschiedene Mechanismen, um die Gegenparteirisiken zu minimieren.

Folgende Mechanismen ermöglichen ein konsistentes Risikomanagement – sowohl für die Mitglieder als auch für die Märkte:

  • Eine ordnungsgemässe Überwachung der Kriterien für die Mitgliedschaft
  • Das VaR-Margenmodell für Aktien und Anleihen wird für alle Plattformen angeboten, unter Verwendung des Cross-Margin-Netting und des differenzierten VaR-MIDAS-Margenmodells bei SIX x-clear Ltd Norwegian Branch
  • Ein separater Default Fund für Cash-Produkte (Aktien und Anleihen) und ein separater Default Fund für Derivate und Wertschriftenleihe
  • Ein segregiertes Link-Margin-Modell in interoperablen Märkten zur Abdeckung des Inter-CCP-Risikos
  • Risikoadjustierte Collateral-Kriterien als Bestandteil der Belehnungsnormen
  • Ein standardisierter und modularer vertraglicher Rahmen für Clearing-Mitglieder