Default-Fund-Struktur

Default-Funds dienen dazu, jene Marktrisiken abzudecken, die beim Ausfall eines Mitglieds oder bei schwierigen Marktbedingungen nicht durch das Margenmodell abgedeckt werden.

SIX x-clear AG hat einen Default- Fund mit verschiedenen isolierten Default-Fund-Segmenten für Cash-Produkte (Cash Market Default Fund) und für derivative Produkte (Derivatives Default Fund) eingerichtet. Damit werden Übertragungseffekte verhindert und die Wahl des Clearing-Mitglieds betreffend «Solidaritätslevel» beim Ausfall eines Mitglieds ausschliesslich für die betreffenden Anlageklassen berücksichtigt. Jedes Mitglied ist zu Beiträgen an den Default Fund verpflichtet.

Aus Gründen der Effizienz ist die Grösse des Default Fund festgelegt und der Beitrag wird monatlich neu berechnet.

Die Clearingdienstleistungen pro Handelsplattform werden den Default-Fund-Segmenten wie folgt zugewiesen:

Default Fund-Segmente Handelsplattfomen Intero-perabilität Geclearte Anlageklassen
Obligationen SIX Swiss Exchange (SSX) Nein Obligationen
Cash-Produkte SIX Swiss Exchange (SSX) Ja Aktien
  London Stock Exchange (LSE) Ja Aktien
  Oslo Børs Ja Aktien
  NASDAQ OMX Stockholm Ja Aktien
  NASDAQ OMX Helsinki Ja Aktien
  NASDAQ OMX Copenhagen Ja Aktien
  Aquis Exchange Ja Aktien
  Cboe Europe Equities Ja Aktien
  Equiduct (Börse Berlin) Ja Aktien
  NASDAQ OMX Nordic Ja Aktien
  Traiana Ja Aktien
  Turquoise Ja Aktien
  UBS MTF Ja Aktien
Derivate Oslo Børs Ja Derivate
Wertschriftenleihe Oslo Børs Nein Wertschriftenleihe