Repo zum Sondersatz

Zur kurzfristigen Überbrückung von Liquiditätsengpässen bietet die Schweizerische Nationalbank (SNB) Geschäftsbanken eine sogenannte Engpassfinanzierungsfazilität an. Diese Fazilität wird über Repo-Geschäfte zum Sondersatz beansprucht.

Der Zinssatz für den Bezug von Liquidität im Rahmen der Engpassfinanzierungsfazilität liegt höher als der für Tagesgeschäfte.

Bei Repo-Geschäften zum Sondersatz tritt die SNB als Lender of Last Resort auf. Dazu müssen die Banken spezielle Depots, sogenannte Deckungsdepots SNB, bei SIX SIS AG eröffnen und Sicherheiten (Collateral) bereithalten.

Intraday-Repo-Geschäfte

Die im Deckungsdepot SNB hinterlegten Sicherheiten können zusätzlich für Intraday-Repo-Geschäfte genutzt werden. Die Schweizerische Nationalbank hat die Möglichkeit, ein Pfandrecht geltend zu machen: Sie reserviert Sicherheiten im Deckungsdepot SNB einer Geschäftsbank und stellt der Geschäftsbank den Gegenwert in CHF zur Verfügung, zum Beispiel direkt im SIC.

Automatisierte Prozesse zu Ihrem Vorteil

SIX SIS AG stellt sicher, dass die Limite der Engpassfinanzierungsfazilität immer mit Sicherheiten gedeckt ist. Bei einer allfälligen Unterdeckung veranlassen wir automatisch Margin-Calls (Nachschusspflicht) zugunsten des Deckungsdepots SNB.

Wer SIX SIS AG als Partnerin wählt, profitiert von effizienten automatisierten Prozessen, die das Abwicklungsrisiko minimieren.