Neue Helvetische Bank nutzt Global Fund Services

Neue Helvetische Bank nutzt Global Fund Services

Die Neue Helvetische Bank nutzt neu die Global Fund Services von SIX Securities Services. Damit profitiert die Bank von einer einzigen Schnittstelle für diverse Abwicklungsbelange.

SIX Securities Services, der Schweizer Post-Trade-Service-Provider, wickelt ab sofort sämtliche Fondsgeschäfte der Neuen Helvetischen Bank ab. Das 2011 gegründete Finanzinstitut konzentriert sich auf Dienstleistungen in den Bereichen Vermögensberatung, Vermögensverwaltung, Corporate Finance und Research. Einem modularen Aufbau der Anlageklassen folgend, wird dem Fondsgeschäft in der Vermögensverwaltung der Neuen Helvetischen Bank eine besondere Bedeutung beigemessen.

Mit der Nutzung von Global Fund Services von SIX Securities Services erfolgen die gesamte Abwicklung wie Übertragung, Zeichnung, Rückzahlung sowie das Asset Servicing traditioneller Fonds und alternativer Anlagen neu aus einer Hand.

Doris Donnelly, Leiterin Wertschriften-Back-Office bei der Neuen Helvetischen Bank: «Der One-Stop Shop Approach und die Möglichkeit, jederzeit auf das Fachwissen und die Erfahrung der Spezialisten von SIX Securities Services zurückgreifen zu können, war für uns ausschlaggebend.»

Valerio Roncone, Head Markets & Clients von SIX Securities Services ergänzt: «Wir sind überzeugt, durch unsere Expertise und den hohen Grad an Automatisierung und Standardisierung des Produktes dazu beizutragen, dass sich die Neue Helvetische Bank in Zukunft noch stärker auf ihre Kernaufgaben fokussieren kann. »

Neue Helvetische Bank

Die Neue Helvetische Bank ist eine 2011 gegründete, unabhängige Bank mit Sitz in Zürich. Ihr Angebot umfasst Dienstleistungen in den Geschäftsbereichen Vermögensberatung, Vermögensverwaltung, Corporate Finance und Research und richtet sich an aktive und ehemalige Unternehmer und qualifizierte Privatanleger. Die neue Helvetische Bank ist in der Hand der Gründungspartner, des Verwaltungsrates, der Geschäftsleitung sowie der Mitarbeiter.

In der Vermögensberatung bietet die Neue Helvetische Bank Active Advisory (Brokerage) sowie klassische Private Banking-Dienstleistungen an. Die Vermögensverwaltung umfasst sowohl Vermögensverwaltungsmandate entsprechend der eigenen Asset Allocation und Anlagestrategie als auch massgeschneiderte Einzelmandate.

Mit ihren Corporate-Finance-Dienstleistungen fokussiert sich die Neue Helvetische Bank auf den Schweizer Kapitalmarkt und richtet sich an KMU sowie kotierte Small- und Mid-Cap-Gesellschaften. Kerndienstleistungen umfassen Unternehmensfinanzierung (Eigen- und Fremdkapital), individuelle Beratungen bei Kauf, Verkauf und Zusammenschlüssen von Unternehmen sowie Lösungen zu den Themen Beteiligungsmanagement, Mitarbeiterbeteiligung und Market-Making-Mandate.

Im Bereich Research-Services richtet die Neue Helvetische Bank den Fokus auf die Primäranalyse von mittel- und kleinkapitalisierten Unternehmen im schweizerischen Kapitalmarkt.

www.neuehelvetischebank.ch